6 Monate später und die Tasche ist immernoch leer

Ich habe euch ja letztens erzählt, dass ich seit Anfang des Jahres versuche auf Konsum (soweit es geht) zu verzichten. Natürlich werden Essen und Drogerieartikel (die Sachen, die verbraucht sind, nicht der 10. Nagellack) gekauft und auch Kinderkleidung und Material für die Hausrenovierung musste gekauft werden. Ich habe für mich aber wirklich nichts gekauft. Kein Kleidungsstück, keine Kosmetik, keinen Schmuck, kein Buch, ….

Es ist mir bisher nicht besonders schwer gefallen, aber jetzt muss ich sagen, wird das Verlangen nach einem neuen Kleidungsstück doch größer. Es ist natürlich auch fies, dass ich wegen Fairnica ständig die neuen Kollektionen der Fair Fashion Brands ansehe, aber nichts kaufen darf. In der Stadt hingegen, habe ich weiterhin kein Bedürfnis irgendwas zu kaufen. H&M ist für mich einfach keine Option mehr, obwohl ich die Sachen natürlich weiterhin schön finde.

Mein Ziel war es 6 Monate auszuhalten und das habe ich geschafft. Mal sehen, ob ich mir bald mal ein neues Teil gönne. Allerdings habe ich jetzt das Problem, dass ich mich überhaupt nicht entscheiden kann. Es gibt so viele schöne Sachen, aber wenn ich davon nur eins kaufen möchte, wird es bestimmt darauf hinaus laufen, dass ich keines nehme 🙂

Ich kann es euch nur empfehlen auch mal für eine zeitlang aufs Shoppen zu verzichten. Man überlegt sich einfach sehr genau, was man wirklich braucht und das zu wissen, empfinde ich als sehr hilfreich. Es ist also nicht nur für die Urlaubskasse gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s